Heureka – Ihre Infoplattform für Brandschutz

Gebäudeversicherung Bern

Heureka –

Ihre Infoplattform für Brandschutz

Navigationspfad

Wir suchen spannende Umbau- und Sanierungsprojekte

Wir werden Ihnen mit kurzen Videos über reale Beispiele Einblick in die Praxis im Kanton Bern geben und aufzeigen, wie sich Brandschutz auch bei Umbauten effizient und wirtschaftlich lösen lässt.

Haben Sie kürzlich ein in Bezug auf den Brandschutz interessantes Umbau- oder Sanierungsprojekt umgesetzt? Reichen Sie es bei uns ein. Wir werden geeignete Projekte mit Videos auf Heureka präsentieren und auch Ihrem Unternehmen damit eine Plattform geben.

Reichen Sie hier Ihr Projekt ein

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir Sie über Neues auf Heureka. Zudem finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen oder Weiterbildungen und Tipps, wie Sie Heureka noch besser nutzen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Kasten rechts).

Änderungsjorunal

Im Änderungsjournal finden Sie, welche Inhalte wir neu für Sie aufbereitet haben. Möchten Sie umgehend per E-Mail darüber informiert werden? Dann abonnieren Sie unser Änderungsjournal (Kasten rechts) oder unseren RSS-Feed.

11.05.2018 - Ergänzung der Anforderungen an Landwirtschaftsgebäude
Unter der Nutzung «Landwirtschaft» finden Sie neu auch die Anforderungen an die Gebäude. So haben Sie alle relevanten Informationen auf einen Blick – von den Anforderungen an Baustoffe und Bauteile über Tragwerke, Gebäudehülle und Dach bis zu Fluchtwegen und Gebäudeausbau.

09.05.2018 - Neue Nutzung «Einstellräume und Parkings»
Was gilt als ein Einstellraum, ab wann wird die Kategorie Parking angewandt? Welche Anforderungen gelten, wenn der Einstellraum an ein Einfamilienhaus angebaut ist? Was darf in Einstellräumen gelagert werden und was gilt für freistehende Parkings? Antworten auf diese Fragen finden Sie neu unter der Nutzung «Einstellräume und Parkings». Wie gewohnt können Sie die Details zu Ihrem Bauvorhaben eingeben und erhalten die relevanten Informationen – spezifisch für Ihr Objekt.

10.01.2018 - Brandschutz bei Umbauten – das erste Video ist online
Das Kreuz in Herzogenbuchsee steht unter Denkmalschutz. Bei der Totalsanierung galt es, die historische Bausubstanz möglichst zu erhalten. Dies stellte Architekten und Planer vor Herausforderungen: Wertvolle Türen sollten erhalten bleiben, für die verschiedenen Nutzungen mussten Brandabschnitte gebildet werden und beim Fluchtwegkonzept war eine alternative Lösung gefragt. Im September 2017 wurden Hotel, Restaurant und Bar eröffnet. Alle Schutzziele sind erfüllt – mit effizienten, verhältnismässigen Massnahmen.

30.11.2017 - «Raum mit mehr als 300 Personen» – Fachthema und Hinweise bei den Nutzungen
Im neuen Fachthema finden Sie die wichtigsten Anforderungen an Räume, in denen sich mehr als 300 Personen aufhalten können. Gleichzeitig haben wir die Informationen zu Räumen mit mehr als 300 Personen bei den Nutzungen integriert. Wenn Sie sich zum?Beispiel über die Anforderungen an die Bestuhlung oder an Dekorationen in Ihrem Objekt informieren möchten, schlagen Sie unter Ihrer Nutzung, Gebäudegrösse und dem Thema nach. Dort finden die Anforderungen unter dem Titel «Räume mit mehr als 300 Personen».

30.11.2017 - Neues Fachthema «Brandschutzkonzepte»
Seit der Revision der Brandschutzvorschriften 2015 ist für Neubauten und Sanierungen ab Qualitätssicherungsstufe 2 – in Einzelfällen auch für Qualitätssicherungsstufe 1 – ein Brandschutzkonzept gefordert. Darin werden sämtliche baulichen, technischen, organisatorischen und abwehrenden Einzelmassnahmen des Brandschutzes beschrieben. Im neuen Fachthema «Brandschutzkonzepte – damit die Schutzziele erfüllt sind» haben wir die Anforderungen an Brandschutzkonzepte für Sie zusammengestellt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Möchten Sie zwei- bis dreimal pro Jahr über Neues auf Heureka informiert werden?
Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Möchten Sie umgehend per E-Mail erfahren, wenn wir neue Inhalte online gestellt haben?
Abonnieren Sie unser Änderungsjournal.


Sind Sie es gewohnt, sich mit News-Feeds zu informieren?
Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.