Heureka – Ihre Infoplattform für Brandschutz

Gebäudeversicherung Bern

Heureka –

Ihre Infoplattform für Brandschutz

Navigationspfad

Wir suchen spannende Umbau- und Sanierungsprojekte

Wir werden Ihnen mit kurzen Videos über reale Beispiele Einblick in die Praxis im Kanton Bern geben und aufzeigen, wie sich Brandschutz auch bei Umbauten effizient und wirtschaftlich lösen lässt.

Haben Sie kürzlich ein in Bezug auf den Brandschutz interessantes Umbau- oder Sanierungsprojekt umgesetzt? Reichen Sie es bei uns ein. Wir werden geeignete Projekte mit Videos auf Heureka präsentieren und auch Ihrem Unternehmen damit eine Plattform geben.

Reichen Sie hier Ihr Projekt ein

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir Sie über Neues auf Heureka. Zudem finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen oder Weiterbildungen und Tipps, wie Sie Heureka noch besser nutzen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Kasten rechts).

Änderungsjorunal

Im Änderungsjournal finden Sie, welche Inhalte wir neu für Sie aufbereitet haben. Möchten Sie umgehend per E-Mail darüber informiert werden? Dann abonnieren Sie unser Änderungsjournal (Kasten rechts) oder unseren RSS-Feed.

12.09.2017 - Anforderungen an Schaltgerätekombinationen in Fluchtwegen
Für Schaltgerätekombinationen in Fluchtwegen gelten besondere Brandschutzanforderungen. Die Hausexperten aus dem Bereich Brandschutz der GVB haben diese für den Kanton Bern präzisiert. Auf Heureka finden Sie die Informationen im neuen Fachthema «Schaltgerätekombinationen in Fluchtwegen» und unter dem Thema «Fluchtwege» bei der jeweiligen Nutzung.

01.06.2017 - Was gilt als Wohneinheit in einem Spital oder in einer Klinik?
Die Hausexperten im Bereich Brandschutz der Gebäudeversicherung Bern (GVB) haben präzisiert, was im Kanton Bern als Wohneinheit in einem Heim oder in einer Klinik (Beherbergungsbetrieben [a]) gilt. Sie finden dazu unter der Nutzung «Spital, Klinik, Heim» neu einen Kasten in der Spalte rechts.

30.05.2017 - Nutzungsspezifische Präzisierung der Qualitätssicherungsstufen, z.B. Verkauf/max. 2 Stockwerke/Qualitätssicherung
In welche Qualitätssicherungsstufe Ihr Projekt gehört, hängt von der Nutzung und der Gebäudegrösse ab. Bestehen besondere Brandrisiken, kann ein Gebäude jedoch in eine höhere Stufe eingeteilt werden. Auf Heureka können Sie unter Ihrer Nutzung und Gebäudegrösse beim Thema «Qualitätssicherung» nachschlagen, in welche Qualitätssicherungsstufe Ihr Vorhaben eingeteilt wird. Wir haben diese Informationen für Sie präzisiert und Brandrisiken, die zu einer höheren Stufe führen, ergänzt.

29.05.2017 - Nutzungsspezifische Informationen zu Breite von Treppen und Höhe von Treppenhäusern, z.B. Schule/bis 11m hoch
Bei Treppenhäusern ist eine minimale Höhe vorgeschrieben; Treppen müssen je nach Nutzung, Gebäudehöhe und Ausführung eine bestimmte minimale Breite haben. Diese Informationen haben wir für Sie ergänzt. Wählen Ihre Nutzung und Gebäudegrösse, öffnen Sie dann das Akkordeon «Treppen und Treppenhäuser».

17.01.2017 - Anforderungen an Türen von Liftschächten
Was ändert sich ab Sept. 2017 bei der Thematik Personen- und Lastenaufzüge? Im Fachthema «Aufzüge, Rolltreppen und Feuerwehraufzüge» und bei den Nutzungen unter dem Thema «Aufzüge» finden Sie neu die Anforderungen an Baustoffe und Feuerwiderstand von Liftschachttüren. Zudem haben wir zusammengestellt, in welchen Fällen im Kanton Bern Liftschachttüren oder Fenster bei einem Umbau oder einer Sanierung ersetzt werden müssen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Möchten Sie zwei- bis dreimal pro Jahr über Neues auf Heureka informiert werden?
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Möchten Sie umgehend per E-Mail erfahren, wenn wir neue Inhalte online gestellt haben?
Abonnieren Sie unser Änderungsjournal.

Sind Sie es gewohnt, sich mit News-Feeds zu informieren?
Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.