Heureka – Ihre Infoplattform für Brandschutz

Gebäudeversicherung Bern

Heureka –

Ihre Infoplattform für Brandschutz

Navigationspfad

Bauteile – massgebend ist der Feuerwiderstand

Die Anforderungen an Bauteile werden über den Feuerwiderstand definiert. Welcher Feuerwiderstand für Tragwerke, Wände, Decken und andere Bauteile vorgeschrieben ist, hängt von der Gebäudegrösse und der Nutzung ab.

Die Klassifizierungen von Bauteilen nach EN und nach VKF verwenden unterschiedliche Darstellungen, haben aber dieselben Kriterien zur Beurteilung des Feuerwiderstands: Tragfähigkeit, Raumabschluss und Wärmedämmung. Je nach Anwendung kommen zusätzliche Kriterien zum Tragen.

Für die Zuordnung der EN-Klassierungen zu den VKF-Klassierungen siehe Brandschutzrichtlinie 13-15 «Baustoffe und Bauteile», Anhang zu Ziffer 3.4.

So lesen Sie die Klassifizierungen

Bauteile in der Europäischen Norm (EN), z. B. REI30

Massgebende Kriterien bei der Beurteilung eines Bauteils sind:

R Tragfähigkeit
E Raumabschluss
I Wärmedämmung
tt Feuerwiderstandsdauer, entspricht der Mindestzeit in Minuten, während der ein Bauteil die an ihn gestellten Anforderungen erfüllen muss

 

Beispiel: REI30 ist ein Bauteil, das:

-     im Brandfall 30 Minuten lang tragfähig bleibt (R)
-     während 30 Minuten verhindert, dass das Feuer auf benachbarte Räume übergreift (E)
-     die Hitze 30 Minuten lang von umgebenden Bereichen fern hält (I)

Bauteile bestehen aus Baustoffen, deren Anforderungen separat in der Brandschutzrichtlinie 14-15 «Verwendung von Baustoffen» definiert sind. Wenn Bauteile aus nicht brennbaren Baustoffen bestehen müssen, wird die Darstellung der Klassierung mit dem Hinweis „-RF1“ ergänzt, Beispiel: REI30-RF1.

Bauteile nach VKF-Standard, z. B. F30

Nach dem VKF-Standard  gibt es folgende Klassifikationen: 

F Tragende Bauteile; tragende raumabschliessende Bauteile; nichttragende raumabschliessende Bauteile
R Rauch- und flammendichte Abschlüsse
K Brandschutzklappen
Abschottungen
tt Feuerwiderstandsdauer, entspricht der Mindestzeit in Minuten, während der ein Bauteil die an ihn gestellten Anforderungen erfüllen muss.

 

Beispiel: F60 bezeichnet ein tragendes Bauteil, das 60 Minuten lang dem Feuer standhält.

Anforderungen an Bauteile

Welcher Feuerwiderstand für Tragwerke, brandabschnittsbildende Wände und Decken oder andere Bauteile vorgeschrieben ist, regelt die Brandschutzrichtlinie 15-15 «Brandschutzabstände Tragwerke Brandabschnitte».

Brandschutzrichtlinien der VKF

13-15 «Baustoffe und Bauteile»
15-15 «Brandschutzabstände Tragwerke Brandabschnitte»

Bauen mit Holz

Das Fachthema «Baustoffe und Bauteile in Holz» gibt einen Überblick über die Verwendung von Holzbaustoffen.

Detaillierte Angaben finden Sie in der Lignum-Dokumentation 4.1 «Bauteile in Holz – Decken, Wände und Bekleidungen mit Feuerwiderstand». Die Publikation dient als Planungshilfe und ist als Stand-der-Technik-Papier anerkannt.