Heureka – Ihre Infoplattform für Brandschutz

Gebäudeversicherung Bern

Heureka –

Ihre Infoplattform für Brandschutz

Navigationspfad

Aus- und Weiterbildung

Neue Technologien und moderne Bauweisen machen den Brandschutz komplex; das Qualitätssicherungssystem der BSV 2015 fordert neues Know-how. Es besteht deshalb ein breites Aus- und Weiterbildungsangebot.

Ausbildung zum Brandschutzfachmann oder Brandschutzexperten

Eine Brandschutzfachfrau oder ein Brandschutzfachmann ist in der Beratung, Planung, Ausführung, im Vollzug oder in der Kontrolle von vorbeugenden Brandschutzmassnahmen tätig. Die Fachpersonen befassen sich mit kleineren Projekten wie Wohnbauten, Verkaufsgeschäften, Parkings oder Hotels bis zur Hochhausgrenze. Bis QSS 2 können sie ein Bauvorhaben als QS-Verantwortliche Brandschutz begleiten.

Die nächste Stufe der Ausbildung ist die Zertifizierung zur Brandschutzexpertin resp. zum Brandschutzexperten. Diese Fachpersonen sind in der Lage, Brandschutzmassnahmen für neue und bestehende Gebäude festzulegen. Bei Projekten QSS3 und QSS4 übernehmen sie die Funktion des QS-Verantwortlichen.

Welche Qualifikationen ein QS-Verantwortlicher Brandschutz aufweisen muss, hängt von der QS-Stufe ab. Informationen dazu finden Sie im Fachthema «Stufen der Qualitätssicherung».

Brandschutzfachfrau/Brandschutzfachmann

Zulassungskriterien

  • abgeschlossene Berufslehre (Bau, Industrie usw.) oder gleichwertige Ausbildung
    und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung mit der Leitung von mindestens zwei Projekten als Brandschutzverantwortlicher
  • oder mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Planung, Projektierung, Kontrolle oder Ausführung von Gebäuden

 

Abschluss: Berufsprüfung, eidgenössisch anerkannter Fachausweis, Details finden Sie auf der Website der VKF.

 

Kurse zur Prüfungsvorbereitung

Brandschutzexperte/in

Zulassungskriterien

Wer folgende Kriterien erfüllt, wird zu Prüfung zugelassen:

  • Zertifikat Brandschutzfachmann VKF oder einen gleichwertigen Abschluss
  • und mindestens 3 Jahre hauptberufliche (> 50%) Tätigkeit in der Planung und/oder Ausführung von baulichen Massnahmen im vorbeugenden Brandschutz

 

Abschluss: höhere Fachprüfung, eidgenössisch anerkanntes Diplom

Kurs zur Prüfungsvorbereitung: Lehrgang der VKF

Zertifizierung als Fachperson

Die Prüfungskommission, gewählt durch die Kommission Ausbildung VKF, führt regelmässige Prüfungen für die Zertifizierung folgender Fachpersonen durch:

  • Sicherheitsbeauftragter für den Brandschutz VKF
  • Fachperson für Brandmeldeanlagen VKF
  • Fachperson für Wasserlöschanlagen VKF
  • Fachperson äusserer Blitzschutz VKF
  • Applikateur für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme VKF

Zulassung und Kurse

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist eine Grundausbildung mit anerkanntem Lehrabschluss (Fähigkeitsausweis) und mindestens ein Jahr Berufserfahrung.

Details siehe Zertifikatsprüfungen auf der Website der VFK

Kurse zur Prüfungsvorbereitung:

Weiterbildung CAS Brandschutz

Ein CAS Brandschutz schliesst an eine Hochschul- oder Fachhochschulausbildung z.B. als Architekt oder Ingenieur an.

CAS Brandschutz für Architektinnen und Architekten, Berner Fachhochschule

Die Absolventen sind in der Lage, Lösungen zu brandschutztechnischen Herausforderungen in allen Phasen des Bauprozesses zu erarbeiten. Sie verfügen über gute Kenntnisse der Brandschutzvorschriften und der behördlichen Abläufe und sind in der Lage, die Funktion des QS-Verantwortlichen Brandschutz in einem Planungsbüro zu übernehmen (QSS2).

Der Kurs richtet sich an Architektinnen und Architekten, Ingenieure, Masterstudierende (Holz- und Bauingenieurwesen), Bauleiter, Infrastrukturverantwortliche bei Investoren und öffentlichen Bauherren, die sich gezielt mit dem Thema Brandschutz in der Planung befassen möchten.

CAS Brandschutz für Architektinnen und Architekten

CAS Brandschutz im Holzbau, Berner Fachhochschule

Das CAS bildet Fachleute aus, die in der Praxis bei der Projektierung, im Bewilligungsverfahren, bei der Detailplanung und der Ausführung von Holzbauten für eine brandschutztechnisch korrekte Umsetzung der Brandschutzvorschriften verantwortlich sind.

Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende von Ingenieur- oder Planungsbüros, Projektleiter von Holzbauunternehmungen sowie an Fachleute der Brandschutzbehörden mit einem Abschluss einer Höheren Fachschule, Fachhochschule oder Universität

CAS Brandschutz im Holzbau

Fachkurse und Module

Fachveranstaltungen und Tagungen

Verschiedene Institutionen führen Veranstaltungen und Tagungen zu verschiedenen Themen durch, z.B.:

 

Das Angebot an Aus- und Weiterbildungen wächst und entwickelt sich rasant. Die vorangehende Übersicht erhebt deshalb keinen Anspruch auf Vollständigkeit.