Heureka – Ihre Infoplattform für Brandschutz

Gebäudeversicherung Bern

Heureka –

Ihre Infoplattform für Brandschutz

Navigationspfad

Glossar

G

  • Galerie

    Eine Galerie ist eine zusätzliche, begehbare Ebene innerhalb eines Raumes. Die Ebene gilt aber nur als Galerie, wenn die Fläche des sie umgebenden Luftraumes mehr als 50 % der Grundfläche des Raumes beträgt. Detaillierte Informationen finden Sie im Beitrag «So sind Raum und Galerie definiert»auf dem Forum Brandschutz. Für Informationen zu den Brandschutzmassnahmen wählen Sie die Nutzung, zu der Ihre Galerie gehört, z. B. Verkauf oder Büro.

  • Galvanikbetrieb

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Garage

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Gasthof

    Wenn Sie keine Übernachtungsmöglichkeiten anbieten, wählen Sie Restaurant, Gastgewerbe. Wenn Sie weniger als 20 Personen beherbergen, gehört Ihr Betrieb in die Nutzung Wohnen, bei mehr als 20 Personen wählen Sie die Nutzung Hotel, Ferienheim.

  • Gastrobetrieb

    Wählen Sie die Nutzung Restaurant, Gastgewerbe.

  • Gebäude geringer Höhe

    bis 11 m Gesamthöhe

  • Gebäude mit geringen Abmessungen

    Gebäude geringer Höhe, max. 2 Geschosse über Terrain, max. 1 Geschoss unter Terrain, Summe aller Geschossflächen bis 600 m², keine Nutzung für schlafende Personen mit Ausnahme einer Wohnung, keine Nutzung als Kinderkrippe, Räume mit grosser Personenbelegung nur im Erdgeschoss.

  • Gebäude mittlerer Höhe

    bis 30 m Gesamthöhe

  • Gebäudeausbau

    Grafik Abgrenzung Gebäudehülle und Gebäudeausbau

  • Gebäudegeometrie

    Gebäude geringer Höhe: bis 11 m Gesamthöhe
    Gebäude mittlerer Höhe: bis 30 m Gesamthöhe
    Hochhäuser: mehr als 30 m Gesamthöhe
    Gebäude mit geringen Abmessungen: max. 2 Geschosse über Terrain, max. 1 Geschoss unter Terrain, Summe aller Geschossflächen bis 600 m², keine Nutzung für schlafende Personen mit Ausnahme einer Wohnung, keine Nutzung als Kinderkrippe, Räume mit grosser Personenbelegung nur im Erdgeschoss
    Nebenbauten: eingeschossige Bauten, die nicht für den dauernden Aufenthalt von Personen bestimmt sind, keine offenen Feuerstellen aufweisen und keine gefährlichen Stoffe in massgebender Menge gelagert werden (z. B. Fahrzeugunterstände, Garagen, Gartenhäuser, Kleintierställe, Kleinlager) wenn ihre Grundfläche 150 m² nicht übersteigt

  • Gebäudeausbau

    Grafik Abgrenzung Gebäudehülle und Gebäudeausbau

  • Gesamthöhe

    Die Gesamthöhe eines Gebäudes ist der grösste Höhenunterschied zwischen dem höchsten Punkt der Dachkonstruktion und den lotrecht darunter liegenden Punkten auf dem massgebenden Terrain. Bei den höchsten Punkten der Dachkonstruktion handelt es sich bei Giebeldächern um die Firsthöhe, bei Flachdächern um die Dachfläche beziehungsweise um den Dachflächenbereich über dem tiefst gelegenen Teil des massgebenden Terrains. Technisch bedingte Dachaufbauten wie Lift- und Treppenaufbauten, Lüftungsanlagen, Abgasanlagen und Solaranlagen usw. können den höchsten Punkt der Dachkonstruktion überragen. Dabei gelten die Bestimmungen der Interkantonalen Vereinbarung zur Harmonisierung der Baubegriffe (IVHB). Im Praxistipp auf dem Forum Brandschutz finden Sie, wie Sie die Gebäudehöhe richtig messen.

  • Geflügelmasthalle

    Falls Ihr Betrieb zu einem Landwirtschaftsgut gehört, wählen Sie die Nutzung Landwirtschaft. Falls nicht, wählen Sie Gewerbe, Industrie.

  • Gefängnis

    Ein Brandschutzexperte muss Ihr Projekt begleiten. Ihren lokalen Brandschutzexperten im Kanton Bern finden Sie hier. Für Projekte in anderen Kantonen wenden Sie sich bitte an Ihre Gebäudeversicherung vor Ort.

  • Geigenbaubetrieb

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Gemeinschaftspraxis

    Wählen Sie die Nutzung Büro.

  • Gemüseproduktion

    Falls Ihr Betrieb zu einem Landwirtschaftsgut gehört, wählen Sie die Nutzung Landwirtschaft. Falls nicht, wählen Sie Gewerbe, Industrie.

  • Geometerbüro

    Wählen Sie die Nutzung Büro.

  • Gerberei

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Gesamthöhe

    Die Gesamthöhe eines Gebäudes ist der grösste Höhenunterschied zwischen dem höchsten Punkt der Dachkonstruktion und den lotrecht darunter liegenden Punkten auf dem massgebenden Terrain. Bei den höchsten Punkten der Dachkonstruktion handelt es sich bei Giebeldächern um die Firsthöhe, bei Flachdächern um die Dachfläche beziehungsweise um den Dachflächenbereich über dem tiefst gelegenen Teil des massgebenden Terrains. Technisch bedingte Dachaufbauten wie Lift- und Treppenaufbauten, Lüftungsanlagen, Abgasanlagen und Solaranlagen usw. können den höchsten Punkt der Dachkonstruktion überragen. Dabei gelten die Bestimmungen der Interkantonalen Vereinbarung zur Harmonisierung der Baubegriffe (IVHB). Im Praxistipp auf dem Forum Brandschutz finden Sie, wie Sie die Gebäudehöhe richtig messen.

  • Gesundheitspraxis

    Wählen Sie die Nutzung Büro.

  • Getränkehandel

    Wählen Sie die Nutzung Verkauf.

  • Giesserei

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Gipserbetrieb

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Gipserei

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Gipserunternehmung

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Glasbläserei

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Glaserei

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Glashütte

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Glashüttenbetrieb

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • Glasmalerei

    Wählen Sie die Nutzung Gewerbe, Industrie.

  • gleichwertig

    Die Konstruktion ist gemäss einem Stand-der-Technik-Papier (STP) erstellt, das von der VFK anerkannt ist. Sie wird als Alternative zu einem geprüften und klassifizieren System eingesetzt. Eine Liste mit anerkannten Stand-der- Technik-Papieren finden auf den Websites der VKF und der Gebäudeversicherung Bern.

  • gleichwertigen Konstruktion

    Die Konstruktion ist gemäss einem Stand-der-Technik-Papier (STP) erstellt, das von der VFK anerkannt ist. Sie wird als Alternative zu einem geprüften und klassifizieren System eingesetzt. Eine Liste mit anerkannten Stand-der- Technik-Papieren finden auf den Websites der VKF und der Gebäudeversicherung Bern.

  • gleichwertigen Konstruktion

    Die Konstruktion ist gemäss einem Stand-der-Technik-Papier (STP) erstellt, das von der VFK anerkannt ist. Sie wird als Alternative zu einem geprüften und klassifizieren System eingesetzt. Eine Liste mit anerkannten Stand-der- Technik-Papieren finden auf den Websites der VKF und der Gebäudeversicherung Bern.

  • Goldschmiedatelier

    Falls Ihr Betrieb zu einem Industrie- oder Gewerbebetrieb gehört, wählen Sie Gewerbe, Industrie. Falls nicht, wählen Sie Büro.

  • Goldschmiede

    Falls Ihr Betrieb zu einem Industrie- oder Gewerbebetrieb gehört, wählen Sie Gewerbe, Industrie. Falls nicht, wählen Sie Büro.

  • Grafikatelier

    Falls Ihr Betrieb zu einem Industrie- oder Gewerbebetrieb gehört, wählen Sie Gewerbe, Industrie. Falls nicht, wählen Sie Büro.

  • Grafikstudio

    Falls Ihr Betrieb zu einem Industrie- oder Gewerbebetrieb gehört, wählen Sie Gewerbe, Industrie. Falls nicht, wählen Sie Büro.

  • Gravuratelier

    Falls Ihr Betrieb zu einem Industrie- oder Gewerbebetrieb gehört, wählen Sie Gewerbe, Industrie. Falls nicht, wählen Sie Büro.

  • Grossfamilie

    Falls Sie weniger als 20 Personen beherbergen können, wählen Sie die Nutzung Wohnen. Bei mehr als 20 Personen gehört ihr Projekt in die Nutzung Hotel, Ferienheim. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Personen nicht auf fremde Hilfe angewiesen sind. Falls doch, wählen Sie Spital, Klinik, Heim.

  • Grossküche

    Wählen Sie die Nutzung, zu der Ihre Grossküche gehört, z. B. Restaurant, Gastgewerbe oder Gewerbe, Industrie.

  • Gärtnerei

    Falls Ihr Betrieb zu einem Landwirtschaftsgut gehört, wählen Sie die Nutzung Landwirtschaft. Falls nicht, wählen Sie Gewerbe, Industrie.